Kämpfernatur


Du bist eine Kämpfernatur, in deiner Brust schlägt das Herz eines Kriegers. 

Jeder Kampf hinterlässt eine Spur, aber du bleibst am Ende ein Sieger.

 

Steh auf, geh da raus, gib alles, gib nicht auf!

Steh auf, geh raus. Tunnelblick.

Knockout...

 

für größeres geschaffen, ich will dass du das mit dir nimmst.

Dieser Glaube ist ein Schild, auch wenn wieder Pfeile fliegen.

In Pein und Lügen, Leid und Kriegen bist du nicht so leicht kleinzukriegen.

Zeit die Flügel auszustrecken, endlich wieder heim zufliegen.

Rücken grad zu machen und in diesem Fight zu SIEGEN.

(Kämpfernatur: Fil_da_Elephant)


Ich weiß nicht, wer du bist und ich weiß nicht wie es dir gerade geht,

aber ich weiß, dass es Dinge im Leben gibt die verdammt schwer sind zu verkraften.

Dinge die einen ausknocken, Dinge die dich gegen die Mauer rennen lassen,

Dinge die dir den Schlaf rauben und dich mit Tränen und Angst quälen.


Nun zu mir.

Habt ihr schon mal etwas von Endometriose gehört? Nein?

Keine Sorge ich auch nicht - also bis vor einem halben Jahr zumindest. (und keine Sorge, ihr müsst es an dieser Stelle auch nicht googeln... gleich wisst ihr um was es geht).

Es beschäftigt mich - es beschreibt mein Leben gerade wohl am aller Besten.

Vor einem halben Jahr bekam ich die Diagnose: Endometriose

Es ist ein Frauenthema und wenn es dich nicht interessiert, solltest du jetzt wegklicken ...

und hey, wenn du ein Mann bist - keine Sorge: lies weiter!

Ja wirklich, gerade DU solltest es auch bis zum Schluss lesen.

Vielleicht hast du eine Frau kennengelernt die dir davon erzählt und dann.... genau dann braucht sie dich am aller meisten - Glaube mir!

 

Wie ich dazu gekommen bin? Endometriose? Boah was ein Wort ...

Ich habe das per Zufall in einem Gesundheitsmagazin gelesen und habe mir parallel im Kopf meine Symptome dazu angeschaut und gemerkt, dass 10 von 10 Punkten auch mich zu treffen.

 

Ich habe Endometriose & ich bin eine Endometriose Kämpferin!

Das Wort Kämpferin trifft es glaub ich gerade am aller Besten.

Warum gibt es das? Keine Ahnung! ES BRAUCHT AUCH NIEMAND! Ganz klar!

 

was ist das eigentlich?

Endometriose (Kurzform: Endo ... wird im folgenden Beitrag abgekürzt) ist eine oft sehr (wirklich seeeeeehr) schmerzhafte chronische Erkrankung von Frauen. Hierbei wächst ähnliches Gebärmutterschleimhautgewebe außerhalb der Gebärmutter. Es wächst also Haut, die da nicht sein sollte.

Wie die normale Gebärmutterschleimhaut verändert sich auch das Endoegewebe während der Periode und kann Blutungen, Narbenbildungen, Verwachsungen und Schmerzen bewirken.

Außerdem können folgende Symptome auftreten:

starke Schmerzen, Übelkeit, Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen, Durchfall ...

Die Endo tritt meist im unteren Bauch- bzw. Beckenraum auf, zum Beispiel auf der Gebärmutter oder den Eileitern. Häufig sind dabei die Eierstöcke betroffen.

Es sind kleine oder auch große "Herde" (so nennt man die Stellen wo es wächst) die dieses Leid zufügen und dich hindern können Kinder zu bekommen.

Naja es ist möglich, aber 80% der Frauen die Endo haben schaffen es meist nicht, eigene Kinder auf die Welt zu bringen ...

*Schluck*

Stell dir doch einfach mal kurz selbst vor, du hast das,

dann weißt du vielleicht annähernd wie ich mich fühle ... mit grade mal 22 Jahren.


Über 2 Jahre habe ich weint, gekämpft und dachte es sei normal!

Normale, bei jeder Periode sich zu übergeben, unfassbare Schmerzen, ein drücken und Ziehen im Bauch, Durchfall zu bekommen und Fieber zu haben ...

Normal? 

 

Vor 6 Monaten habe ich nach langem Kampf mit meinem damaligen Frauenarzt, mich selbst in die Klinik einweißen lassen, weil ich nicht mehr stehen oder sitzen konnte.

Mein damaliger Frauenarzt sagte mir immer wieder "Ist alles gut. Das sind normale Symptome die Sie da haben."

Auch der Chefarzt in der Klinik konnte sich das nicht erklären, denn laut ihm gehörte Fieber wohl nicht zu dem ihm bekannten Symptomen von Endometriose. Er schickte mich wieder nach Hause.

Ich sollte die nächsten 2 Tage mein Fieber im Blick haben, messen und aufschreiben und zurück kommen.

Gesagt, getan. 2 Tage später ging ich zurück in die Klinik und wurde auf mein Zimmer gebracht.

Der Arzt kam herein und entschuldigte sich mehrer male bei mir "Ich habe die letzten 2 Nächte nicht schlafen können. Ich habe Fachärzte angerufen mich schlau gemacht ... Herzlichen Glückwunsch, du gehörst zu den wenigen ... (ich weiß nicht mehr wie viele aber 1 zu ....Millionen Frauen) die vor der Periode hohes Fieber bekommen und dies mit der Endometriose zusammenhängt. Morgen ist die OP. Und bevor ich es vergesse. Du weißt, dass es furchtbar schwer ist, mit Endo Kinder zu bekommen. Ich will dir keine Angst machen, aber ich muss es dir sagen. Du bist erst 22 und deine Gebärmutter sollte noch nicht entfernt werden, da es die Chance geben kann ... es sei denn du weißt, dass du auf gar keinen Fall eigene Kinder haben möchtest...."

 

Was für eine Frage: Ja ich will!

Das war sie also: Die Diagnose: ENDOMETRIOSE.

Und am nächsten Tag war es schon so weit. Ich ließ mir 3 Endoherde während einer OP entfernen.

Nach 4 Tagen Krankenhaus ging´s zurück nach Hause und wie durch ein Wunder:

Kein Fieber, keine Schmerzen, keine Übelkeit, kein Durchfall mehr vor und während der Periode.

Ich bin geheilt!

Achja - der Arzt verabschiedete sich mit den Worten "Bis in 3 oder 4 Jahren, du weißt dass es solange die Gebärmutter drin ist zurück kommen kann"

...

6 Monate später.

Montag, 5.11.19 - 03:53 Uhr ...

Herzlich Willkommen Fieber 38,6 °C, Übelkeit, Schüttelfrost, Durchfall, Blutung ... es war zurück.

 

...


Repeat:

Die Diagnose Endometriose heißt für 80% der Frauen keine eigenen Kinder.

Es ist und bleibt ein Kampf damit Kinder zu bekommen. Das weiß ich!

Und ich dachte es hätte nicht schlimmer kommen können!

Keine 6 Monate später ... zurück! alles geht von vorne los.

Die Chance sinkt wieder - sie sinkt gerade noch mehr als zuvor.

Denn im Normalfall hat man laut meiner neuen Frauenärztin (Fachfrau im Bereich Endometriose .... bin per Zufall und über Umwege zu ihr gelangt ... ein Segen) zwischen 2 und 3 Jahren oder mehr Ruhe, bevor es wieder zurück kommt. Wenn es aber nach 6 Monaten wieder von vorne beginnt sinkt die Chance noch ein bisschen mehr. 

Endometriose kann nur komplett beendet werden, wenn die Gebärmutter entfernt wird.

...

Montag 10:30 Uhr: Ich bin auf dem Weg zu meinem neuen Frauenarzt.

Die Diagnose war wie erwartet: Zurück!

OP? Nein! Medikamente ... bin ich eigentlich kein Fan davon, aber.

Ich nehme jetzt eine Tablette zu mir, jeden Morgen. Hormone  - sie täuscht mir vor, dass ich schwanger bin - auf Dauer ... auf die Jahre verteilt, bis ich aufhöre sie zu nehmen ....

Es soll die Schmerzen und Symptome unterdrücken und die Endoherde austrocknen.

Achja und ihr wisst was Hormone machen: Stimmungsschwankungen, Fressattacken, Kopfschmerzen ...

Also ihr Lieben, falls ihr mich an einem Tag antrefft wo ich unglaublich miese Laune habe und keinen Grund dafür habe ... Verzeiht es mir. Es sind die Hormone.

 

Die Menschen die mich kennen wissen, dass ich noch keinen Mann habe, aber man sich trotzdem Gedanken drüber macht. Weint.... das war das meiste was ich bisher gemacht habe.

 

Alle sagen immer: "Komm hab doch mal mehr vertrauen, warum denkst du, dass du es nicht schaffst? Warum vertraust du Gott nicht mehr? Warum bist du so ungläubig? Warum dies ... warum das?

 ...

JA! Mit Gott kannst du über Mauern springen, mit Gott ist alles möglich, aber bei so einem Satz und einer solche Diagnose und dem Hintergrund Wissen, ist man erstmal knockout und erstarrt.

Und wenn das eigenen Leben perfekt läuft, ich den Mann fürs Leben gefunden habe, heirate, Kinder bekomme, dann würde ich auch solche Aussagen treffen: "Hey Kopf hoch. Ich weiß wie du dich fühlst.

Alles hat seine Zeit, alles wird gut werden..."

Ehm? Woher weißt du , wie es mir geht? Woher willst du wissen, wie ich mich fühle? Du hast ja wohl nicht das selbe? Du weißt nicht, wie es sich anfühlt gesagt zu bekommen, dass du keine Kinder bekommen kannst - du bist ja schließlich schon schwanger!

 

Das Leben geht weiter und der Gedanke vielleicht nie eigene Kinder zu haben frisst mich auf.

Wirklich je öfter ich drüber nachdenke, je mehr weine ich.

Mit 22 einen solchen Satz zu hören ist .... ein heftiges Knockout!

 Ein Volltreffer - Ein Schlag ins Gesicht um genau zu sein.

Aber - ich will die Hoffnung tatsächlich nicht aufgeben. Es kann möglich sein.

Ich könnte schwanger werden - Ich werde schwanger

Ich könnte ein Kind auf die Welt bringen - ich bringe ein Kind auf die Welt.
Vielleicht. Irgendwie. Vielleicht.


Keine Angst, keine Angst mehr.

Wir laufen auf Glas haben den Kampf verloren.

Die Narben ein Atlas der uns zeigt wo wir sind.

Das ist unserer Geschichte wir sind frei wie der Wind.

Sieh nach vorn. Sieh hin.

All der Schmerz hat ein Ende. Und wir sind mittendrin.

Der Kompass zeigt nach oben, es macht endlich Sinn.

Ja ich weiß. Ja ich weiß, endlich wer ich bin!

(NIA - Neo)